#1

Hold onto this lullaby even when the music's gone [Sister Wanted - Demigod Athene]

in Damen 07.08.2022 13:09
von Madeline Howard | 2 Beiträge
avatar
Zugehörigkeit Irdische Welt


I'm searching for someone...


NAME • ALTER • STANDORT • FACECLAIM

Madeline Howard • 30 y.o • Irdische Welt • Adelaide Kane




(GÖTTLICHE) EXISTENZ

[ ] Gottheit von.... • [ x ] Halbgott, Kind von Athene • [ ] Mensch

FÄHIGKEITEN

Sobald Madeline eine Waffe in ihren Händen hält, bekommt sie ein Gespür für Handlichkeit, Gewicht und Balance. Waffen welche sie berührt, scheinen augenblicklich mit ihr zu verschmelzen und beinahe mühelos Gegner zu bekämpfen. Ausschließlich sehr schwere Waffen zerren nach geraumer Zeit an ihrer Kraft, wodurch die Treffer zielgerichtet und genau sein müssen. Doch man sagt ihr nach, sie sei eine überaus fähige Kriegerin mit einer besonderen Affinität zu den Klingen, Bögen und Eisen, welche zwischen ihre zarten Finger fallen.


PERSÖNLICHKEIT

Madeline ist überaus höflich und freundlich, wenn man ihre galante Zunge und direkte Art übersieht. Sie tut ihre Meinung kund, hat keine Angst vor schwerer Arbeit und wirkt in ihrem Wesen selbstbewusst. Mit erhobenen Kopf stolziert sie durch die Straßen, weshalb ihr oft eine gewisse Arroganz und Eitelkeit nachgesagt wird. Wer es wagte mit Miss zu diskutieren, drohte sich oft zu verbrennen, war es ihr wichtig stets das letzte Wort zu besitzen. Sie hat ein gewisses Feuer und Temperament, welches in ihr loderte. Doch ebenso einfühlsam und liebevoll konnte sie in Anbetracht der Menschen sein, welche sie wahrhaftig liebte. Ihr Instinkt ihre Liebsten zu schützen, dominierte jede Faser ihres Körpers. Sie war in ihrem Leben immer eine starke Frau gewesen, die die Lasten der Leute um sich zu tragen hatte. Immer mehr bürdete sie sich auf um das Glück Anderer über das Ihre zu stellen. Angesichts ihrer Meinungen und Entscheidungen, zog sie das Alleinleben vor und meinte selbst, dass sie die Liebe nicht verdienen würde.


SCHREIBSTIL

3. Person


[/justify][/scroll2][/spoiler]

Lucretia und James Howard waren ein junges Ehepaar mit herausragenden Aussichten auf die kommende Zukunft. James arbeitete in einer großen Bank und investierte in viele Immobilien, was der Familie Howard ein abgesichertes Leben lieferte. Lucretia konnte sich mit vielen wunderschönen Kleidern schmücken und besuchte die begehrtesten Veranstaltungen. Sie war eine einflussreiche Frau in der Gesellschaft. Die Frau des Bänkers. Es dauerte nicht lange als ein strahlendes Lächeln ihre Lippen zierte und ein kleiner Bauch sich erhob. Mrs. Howard erlitt schwere Geburtsschmerzen und weitere Komplikationen, die um das Leben ihres Babys bangen ließen. In jener Nacht in welcher die Ärzte ihr verkündeten, dass das Kind die folgende Nacht nicht überleben würde, geschah ein Wunder. Das Neugeborene schöpfte neue Stärke, schrie aus Leibeskräften und Lucretia nannte es ein Wunder Gottes. Es war tatsächlich ein Wunder der Götter, von welchem man hierbei sprechen sollte, blieb rätselhaft. Ihr Kind wurde oft einem lieben, dicklichen Hausmädchen übergeben, welche selber kinderlos geblieben war. Der Frau des Hauses war es wichtig ihre alte Körperstatur zurückzugewinnen, um von den anderen Ladys nicht süffisant belächelt zu werden. Mrs. Bentfrey wie sie das Hausmädchen alle nannten, liebte die kleine Madeline. Sie schwärmte über ihre wunderschönen Rehaugen und ihre dunklen Haare, die einer Prinzessin glichen. Madeline freute sich mit Mrs. Bentfrey zu spielen, sie las mit ihr die schönsten und besten Abenteuergeschichten und bezeichnete sich selber als Ritter, in der silbernen Rüstung. Sie befreite ihre Nanny aus den Fängen der gemeinsten Bösewichte und erreichte ihren Sieg. Mrs. Bentfrey sprach immer von einem Prinzen, welchem die Heldin zuteil werden würde. Madeline schüttelte jedoch akribisch den Kopf und behauptete, keinen Mann an der Seite wissen zu müssen. Zu besonderen Anlässen ließ sich ihre Mutter blicken, welche viel zu sehr damit beschäftigt war, auf Reisen zu gehen. Die Besuche waren etwas besonderes und einzigartiges, es war kaum selbstverständlich. Doch nach einigen Jahren begann ihr Bauch wieder zu wachsen und Mrs. Bentfrey hielt bald schon das nächste Kind im Arm. Währenddessen übte sich Madeline im fechten und reiten, auch wenn sie gefährlichere Waffen ihr eigen nennen wollte, bekam Mrs. Bentfrey bald einen Herzinfarkt als sie die alten, historischen Schwerter aus der Vitrine ihres Vaters holen wollte. Madeline betrachtete ihre Schwester als wundersamen Stern, war auch sie nur knapp dem Tode entkommen. Lucretia und James fanden ausschließlich mit ihren Töchtern zusammen, wenn die feine Gesellschaft das perfekte Abbild der Familie sehen wollte. Die gemeinsamen Fotos die im Hause Howard einfanden, waren gestellt und hatten keinen Realismus. Madeline erkannte bald gewisse Absichten ihrer Eltern auch wenn sie ihren Stern wahrhaftig liebte und versuchte zum lachen zu bringen. Sie las ihr aus ihren Geschichten vor, auch wenn Mara in jungen Jahren bereits gehobenere Literatur bevorzugte. Sie war jedoch schon immer zu lieb gewesen, um ihre ältere Schwester in ihren Abenteuergeschichten zu unterbrechen. Gewisse Kontakte wurden geschlossen und als ein Herr auf die Mädchen aufmerksam wurde, offenbarte er ihnen die Welt der Götter. Zu diesem Punkt der Geschichte, waren die Howard Damen bereits auf einem Internat. Ihr Fehlen wurde beherzt auf die leichte Schulter genommen. Madeline und Mara wurden eine Ausbildung im Camp zuteil, welcher ihre Fähigkeiten und Begabungen auf eine neue Stufte stellten. Es war zielgerichteter und orientierter, es schöpfte sie vollständig aus. Madeline bekam erstmals die Erlaubnis größere Waffen zu benutzen und noch nie hatte sie eine solche Macht besessen. Ihr war immer schon bewusst gewesen, dass sie überdurchschnittlich gut im fechten war und dennoch, zeigte sich dieses Talent kurzerhand mit anderen Waffen. Die jungen Frauen lebten zwischen zwei Welten, die ihrer Familie und dem Geschenk was ihnen von der Göttin Athene gemacht wurde. Dennoch konnten sie ihr Leben in der irdischen Welt nicht vergessen. Ihre Familie war im Land der Sterblichen. Nach einer glorreichen Ausbildung als Halbgöttinnen, entsagten sie dem sicheren Leben im Camp und folgten den Rufen ihrer Kindheit. Das Internat sollte sie nur den weiteren Umgang einer Dame lehren, etwas was Mrs. Bentfrey zugenüge getan hatte. Die Kleider wurden immer schöner, ebenso wie die Howard Mädchen. Der Herr welcher sie in die Welt der Götter geführt hatte, begann Madeline zu umgarnen, ihr Komplimente zu machen und ihr etwas Liebe zu schenken. Sie vertraute seinen schönen Worten, doch wurde bitter enttäuscht, als er sich als verlogener Trunkenbold erwies. An jedem Finger besaß er mehrere Frauen und Madeline war nur eine von vielen. Ihr erstes, gebrochenes Herz wie man meinen könnte. Sie wusste Mara stets zu schützen, war ihre liebreizende Art das, was Madeline an die Menschheit glauben ließ. Sie und Mrs. Bentfrey. Ihre Mutter wollte eine Partie für Madeline herausschlagen, doch auch dies erwies sich als Fehltritt. Als die Dunkelhaarige hörte, dass ihr Verlobter sich ausschließlich für das Vermögen der Familie Howard interessierte, machte sie ihm eine Szene und verließ ihn. Ihre Mutter machte einen Aufstand für ihr ungehobeltes Verhalten und ihr loses Mundwerk, welches nicht dem Anstand einer jungen Dame entsprach. Doch es kümmerte Madeline nur wenig, die der Männerwelt immer mehr entsagte. Als Lucretia und James einem schweren Autounfall zum Opfer fielen, wurde das Erbe der ältesten Tochter überschrieben. Familie Howard war pleite und Lucretia hatte sich Schulden angehäuft. Dies waren Probleme, die Madeline für sich behielt und vor ihrer Schwester verschwieg. Sie fürchtete um das Wohlergehen ihrer Schwester, hatten sie in ihrer heilen Welt niemals die echte Realität und Armut erlebt. Als neue Dame des Hauses begann Madeline Partien für ihre Schwester zu begutachten um ihr ein möglichst, abgesichertes und liebevolles Leben zu ermöglichen. Sie selber hatte das Vorhaben sich aufs Land zurückzuziehen und das Anwesen zu verkaufen. Doch der gutaussehende Mann, welcher für ihre Schwester angedacht war….diese Augen, diese Gott verdammten Augen. Niemals mehr dürfte sie solche Gefühle an sich heran lassen, besonders nicht, wenn es ein Mensch war, der für das Wohlergehen ihrer Schwester Sorge tragen könnte.



Are you the one I'm looking for?


Füge hier die gemeinsame Geschichte ein.
* Madeline war 5 Jahre alt als Mara zur Welt kam. Sie verstarb fast, doch Athene ihren Segen, überlebte sie.
* Madeline war 12 und Mara 7 als sie aufs Internat gingen und dann ins Camp.
* Mit 23 verließ Madeline das Camp, Mara mit 18.
*Im Alter von 27 starben Madeline ihre Eltern, Mara war 22 Jahre alt.
Mara ist in überaus behüteten Verhältnissen aufgewachsen. Zwischen ihrer Nanny und ihrer großen Schwester. Für Madeline ist ihre Schwester das kleine Mädchen, was es zu beschützen galt. Für Mara ist ihre Schwester, wie ihre zweite Mutter. Auch Mara ihre Geburt war überaus schwer und hatte ihr beinahe das Leben gekostet, bis sie vom Tropfen der Athene kosten durfte. In jungen Jahren zeichnete sich eine überaus große Intelligenz aus. Niemals hätte sie die Abenteuergeschichten von Madeline abgetan, doch waren es die historischen Werke, welche Mara faszinierten. Mara wurde in Watte gepackt, war sie schon immer das Goldkind gewesen. Für jeden in der Familie. Sie hatte immer ein Strahlen auf den Lippen und auch wenn die Eltern die Howard Mädchen nur zum Vorführen der Gesellschaft abholten, machte Mara ihnen nie ein Vorwurf daraus. Stattdessen versuchte sie den Charakter von Madeline etwas zu zügeln, war sie die einzige, die dazu im Stande war. Sie verweilte stets an der Seite ihrer Schwester. Die Beiden liebten sich abgöttisch. Die neusten Ereignisse splitterten das Leben der Beiden. Nicht wissend welche Last Madeline zu Verantworten hatte, war sie noch immer das sonnige Gemüt. Einer Heirat gegenüber war sie nie abgeneigt gewesen, träumte sie immer von der großen Liebe und wollte ihrer Schwester eine Freude bereiten.

Doch wie wird sich Mara ihr Charakter entwickeln, wenn sie herausfindet, dass ihr Verlobter und ihre Schwester persönlich, das Interesse zueinander bekunden werden? Wenn sie von den Schulden mitbekommt, die ihre Schwester auf ihren Schultern trägt? Wird Mara ihre Persönlichkeit gänzlich umschlagen und wie wird sich das Verhältnis der Howard Mädchen zueinander entwickeln?

NAME • ALTER • STANDORT • STATUS

Mara Howard • 25 y.o • Irdische Welt • Frei

BEZIEHUNG

Schwestern

FACECLAIM-VORSCHLAG

Anya Chalotra [Verhandelbar]



(GÖTTLICHE) EXISTENZ

[ ] Gottheit von [...] • [ x ] Halbgott, Kind von Athene • [ ] Mensch

FÄHIGKEITEN

Während Madeline ihre Fähigkeiten auf das kämpferische zurückzuführen ist, ist es bei Mara die ausgeprägte Intelligenz. Sie kann sich an alles erinnern, was ihr in ihrem Leben widerfahren ist und durchlebt es auch ein weiteres Mal. Sie kann sich an Bilder, Gerüche und Menschen erinnern und ist somit ein Mensch mit hohem Weiterbildungsinteresse. Alles Gesagte und Gelesene könnte sie Wort für Wort wiederholen beim einmaligen Hören oder Sehen.


PERSÖNLICHKEIT

Mara ist der Inbegriff eines Engels. Sie ist das liebevollste Wesen welches auf Erden wandelt, wie ihre Schwester behaupten würde. Sie ist klug und wissbegierig, doch zu ihrem Bedauern, auch ein wenig naiv. Mara ist hingebungsvoll, leidenschaftlich und keineswegs, kein einziges Mal nur auf irgendeine Art und Weise unverschämt. Sie hat nicht viele negative Erinnerungen, ausschließlich der Tod ihrer Eltern. Sie vergibt Menschen viel zu schnell, ist überaus gütig und wortgewandt und wie ein jeder Herr sagen würde, überaus reizend. Sie ist eine Dame, sehr höflich, ordentlich und gewissenhaft. Doch was ebenso wichtig ist, dass sie keine Entscheidungen ihres Lebens jemals alleine treffen musste. Niemals konnte Mara ihre Persönlichkeit selbstständig entfalten, waren es immer Andere, die das Beste für sie wollten. Mit Gewissheit würde sie zum derartigen Zeitpunkt ihrer Schwester keinen Wunsch abschlagen, insbesondere der Liebe gegenüber nicht, doch die Zukunft wartet geschrieben zu werden.


What's left to say?

WÜNSCHT DU DIR EINE SCHREIBPROBE?

[ ] Probeplay • [ ] Neuer Post • [ x ] Alter Post • [ ] Kein Post

WEITERE ANMERKUNGEN

Avatar sowie der Name sind änderbar! Ebenso die Fähigkeiten sind abzuwandeln, wenn dir eine bessere einfällt, sofern sie in die Richtung Logistik/Intelligenz geht. Letzten Endes kommen Mara ihr Verlobter und Madeline zusammen. Inwiefern das deinen Charakter beeinflusst, liegt ganz bei dir. Ich sehe gerne etwas Drama und Entwicklung in den Charakteren und wie sich die Beziehungen beeinflussen. Ich bin gespannt was du aus Mara machen wirst und wie sich ihr Charakter formen wird.



••••••THESE BURNING FLAMES THESE CRASHING WAVES••••••

Aphrodite findet das super!
Aphrodite wirft ein Auge darauf
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Wanderer sind Online

Besucherzähler
Heute waren 8 Wanderer und 1 Mitglied, gestern 4 Wanderer und 1 Mitglied zu Besuch.

Forum Statistiken
Das Forum hat 353 Themen und 3631 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Hermes
Besucherrekord: 38 Benutzer (18.10.2020 22:25).

disconnected 〈 regenbogenpost 〉 Mitglieder Online 0
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen